Was sind Vitalpilze und was bewirken sie

Vitalpilze sind eine wahre Fundgrube für unser Immunsystem und den gesamten Stoffwechsel. Ihr Wert bemisst sich nicht nur nach ihrem Gehalt an den Makronährstoffen Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten, sondern an ihrem Gehalt an immun- und stoffwechselrelevanten Inhaltsstoffen. Alle Vital- oder Heilpilze verfügen über viele Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Vitaminen und Enzyme mit breiter gesundheitsfördernder Wirkung.

Lesen Sie  mehr über:

Vitalpilze verfügen zudem über komplexe Verbindungen, die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe, welche spezifische Wirkungen im Stoffwechsel und im Immunsystem entfalten. Es sind dies Substanzen wie Beta-Glucane, Polysaccharide, Terpene und viele weitere, die Einfluss auf bestimmte Stoffwechselvorgänge und auf das Immunsystem nehmen. Mehr dazu erfahren Sie auf der jeweiligen Seite eines Vitalpilzes.

 

Vitalpilze und das Immunsystem

Vitalpilze sind in der Lage, das Immunsystem anzuregen, zu stärken und auch zu modulieren. Die Stärkung des Immunsystems geschieht meist über eine Aktivierung der T-Zellen, die das Grundgerüst des Immunsystems darstellen. Eine Modulierung kann sehr hilfreich sein, wenn das Immunsystem in Form von allergischen Reaktionen überreagiert oder in Form von Autoimmunreaktionen eigenes Gewebe angreift. Eine Modulierung, quasi eine Neuausrichtung, kann nicht nur die Symptome lindern, sondern dient in diesem Fall auch der Bekämpfung der Ursachen.

 

Vitalpilze bei Tumoren und Krebs

Zu einer Neuausrichtung des Immunsystems gehört auch die Fähigkeit, entartete Zellen (Tumorzellen) und mit Viren infizierte Zellen zu erkennen und zu bekämpfen. Im Zusammenhang mit Krebserkrankungen wird eine Behandlung mit Vitalpilzen häufig als begleitende Therapie zur Verminderung der Nebenwirkungen einer Chemo- oder Strahlenbehandlung durchgeführt und zur Vorbeugung gegen die Bildung von Metastasen.

Nicht alle Inhaltsstoffe, die ein Vitalpilz in seinem Gepäck führt, werden vom Organismus aufgenommen. Der Körper schleust nur die Substanzen in den Stoffwechsel ein, welche er gerade benötigt und an denen es ihm fehlt. Die nicht erforderlichen Inhaltsstoffe werden abgebaut und problemlos und nebenwirkungsfrei ausgeschieden. Eine Behandlung mit Vitalpilzen bedeutet für den Körper immer Hilfe zur Selbsthilfe. Im Gegensatz zu synthetisch hergestellten Medikamenten, die häufig nur einen spezifisch wirksamen Arzneistoff enthalten und teilweise mit ernsthaften Nebenwirkungen behaftet sind, bieten Vitalpilze die Wirkstoffe immer in verschiedenen Varianten an, aus denen der Körper selbst wählen kann.

Eine Übersicht über die verschiedenen Vitalpilze finden Sie hier.


Seiten

Startseite Vitalpilze helfen auch Ihnen!
Vitalpilze Welche Vitalpilze gibt es und was haben sie für Wirkungen
  • Auricularia Der Auricularia ist auch als Judasohr, Chinesischer Morchel und als Mu-Err bekannt. In der TCM wird er bei Arteriosklerose und Cholesterinproblemen genutzt
  • Agaricus Der Agaricus blazei murrill (ABM) wird auch Mandel- oder Sonnenpilz genannt. Er ist immunstimulierend und immunmodulierend.
  • Chaga Der Vitalpilz Chaga wird auch Schiefer Schillerporling genannt. Er stärkt das Immunsystem und lindert Entzündungen.
  • Coprinus Der Coprinus comatus wird auch Schopftintling, Spargelpilz oder Porzellantintling genannt. Er gehört zu den Champignons und ist in Europa heimisch
  • Coriolus Als Vitalpilz wird Coriolus versicolor wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe geschätzt. Er hat einen immunstimulierenden und immunmodulierenden Einfluss
  • Cordyceps Der Heilpilz Cordyceps sinensis wird als Allheilmittel mit leistungssteigernder und stimmungsaufhellender Wirkung sowie als Aphrodisiakum eingesetzt.
  • Hericium Der Hericium erinaceus eignet sich besonders für den Einsatz bei Magen- und Darmbeschwerden.
  • Maitake Maitake ist ein wertvoller Heilpilz für unterstützende Behandlung während und nach Chemo- oder Strahlentherapie
  • Pleurotus Der Vitalpilz Pleurotus
  • Polyporus In der TCM hat der Polyporus umbellatus seit über 2.000 Jahren einen festen Platz als Antibiotikum und als Diuretikum. Er ist auch der Pilz "für Haut und Haar"
  • Reishi Der Reishi ist der Vitalpilz mit dem umfassendsten Wirkungspektrum. Er ist bei einer Vielzahl von Beschwerden die beste Wahl.
  • Shiitake In der asiatischen Heilkunde nimmt Shiitake seit langer Zeit einen breiten Raum ein. Er wird zur Behandlung von vielen Beschwerden erfolgreich eingesetzt
Krankheiten Hier finden Sie heraus welcher Vitalpilz bei einer bestimmten Beschwerde oder Krankheit am besten hilft.
  • Allergien Allergien sind eine Überreaktion des Immunsystems. Dies kann man hervorragend mit dem Vitalpilz Agaricus bekämpfen.
  • Bakterieller Infekt Vitalpilze können die Abwehrkraft des Immunsystems zur Überwindung des bakteriellen Infekts effektiv stärken.
  • Blutfette/Cholesterine Vitalpilze können bei Probleme mit den Blutfetten bzw. Cholesterinwerten helfen.
  • Bluthochdruck Als natürliches Diuretikum mit einer schonend entwässernden Wirkung ohne Ausschwemmung des wichtigen Spurenelementes Kalium verfügt Polyporus über blutdrucksenkende und blutdrucknormalisierende Eigenschaften.
  • Blutverdünnung Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen, die die Gefahr der Bildung eines Blutgerinnsels beinhalten, ist die medikamentöse "Blutverdünnung" angezeigt. Sie soll eine Blutgerinnselbildung verhindern und damit gegen Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombose v
  • Blutzucker / Diabetes Als besonders wirksam zur Behandlung der Diabetes, Typ 2, hat sich der Vitalpilz Maitake erwiesen.
  • Corona-Virus Helfen Vitalpilze bei Coronavirus / Covid-19? Lesen Sie hier mehr...
  • Depression / Erschöpfung Als besonders geeignet zur Behandlung von Depressionen und des chronischen Müdigkeitssyndroms hat sich der Vitalpilz Cordyceps erwiesen
  • Entwässerung / Nierenprobleme Unter den Vitalpilzen ist Polyporus ein geeigneter Kandidat für eine schonende Entwässerung des Gewebes und einer Aktivierung des Lymphflusses.
  • Entzündungen Unter den Vitalpilzen zeigen Agaricus und Auricularia eine besonders ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.
  • Haarausfall Nach neueren Erkenntnissen verfügt der Vitalpilz Polyporus über spezifisch wirksame Inhaltsstoffe welche erblich bedingten Haarausfall stoppen können.
  • Hautprobleme Zur Behandlung von Hautproblemen hat sich der Vitalpilz Polyporus als wirksam erwiesen
  • Hepatitis Coriolus kann mit seinen spezifisch wirksamen Polysacchariden, Polypeptiden und Beta-Glucanen die Leberfunktionen unterstützen und die Leber entlasten,
  • Herz-Kreislauf Besonders geeignet für vorbeugende Maßnahmen sind die Vitalpilze Reishi und Shiitake.
  • Immunsystem Die wichtigsten Vitalpilze zur Stärkung und Unterstützung des Immunsystems sind Agaricus und Cordyceps
  • Krebs / Chemotherapie Als besonders geeignet für die begleitende Krebstherapie und zur Vorbeugung gegen eine Metastasierung bestimmter Krebsarten haben sich Shiitake und Coriolus erwiesen.
  • Leistungsfähigkeit Die Vitalpilze Cordyceps und Reishi stärken Kraft und Leistungsfähigkeit.
  • Libido / Potenz Cordyceps hat einen guten Einfluss auf die Libido bei Männern wie auch Frauen. Zudem kann er auch bei erektiler Dysfunktion helfen.
  • Lunge / Atemwege Die Inhaltsstoffe des Cordyceps können den Heilungsprozess unterstützen und beschleunigen. Die antibakterielle Wirkung ist mit einem selektiven Antibiotikum vergleichbar.
  • Nervenerkrankung Bei Nervenleiden kann der Vitalpilz Hericium seine besonderen Wirkungen entfalten. Inhaltsstoffe des Hericium fördern die Regeneration von Nervengewebe.
  • Osteoporose / Knochenschwund Zur Vorbeugung gegen Osteoporose kann der Vitalpilz Maitake einen wichtigen Beitrag leisten
  • Schlafstörungen / Nervosität Es sind vor allem die im Vitalpilz Hericium enthaltenen Erinacine, die für einen ausgeglichenen Stoffwechsel für das Nervensystem sorgen
  • Verdauungsstörungen Bei Darminfektionen und Lebererkrankungen ist der Vitalpilz Coriolus die erste Wahl.
  • Virale Infekte Die Vitalpilze Coriolus und Shiitake bieten über ihre Inhaltsstoffe mit antiviralen Eigenschaften den besten Schutz vor einem viralen Infekt
Wissenswertes Einnahmeempfehlungen, Unterschiede zwischen Pulver und Extrakt, Kapseln oder Tabletten. Hier werden alle wichtigen Themen behandelt.
E-Book Alles über Vitalpilze, auf 76 Seiten pures Wissen - einfach und verständlich geschrieben - jetzt gratis herunterladen
Lexikon Aminosäuren Enzyme Flavonoide Glukane Histamin Mineralstoffe Polyphenole Polysaccaride Sekundäre Pflanzenstoffe Spurenelemente Terpene Vitamine Alle Synonyme,
Weitere Informationen